Landeshauptstadt Dresden - 13februar.dresden.de

https://13februar.dresden.de/de/veranstaltungen/ausstellungen.php 13.02.2017 18:32:48 Uhr 30.04.2017 05:13:38 Uhr

Ausstellungen

Graphic Novel „Freedom Hospital“ von Hamid Sulaiman

  • Partner: Hochschule für Bildende Künste Dresden
  • Ort: Oktogon, Georg-Treu-Platz,01067 Dresden
  • Zeitraum: 7. Februar bis 5. März, Dienstag bis Sonntag, 11 bis 18 Uhr

Die Ausstellung „Freedom Hospital“ zeigt eine Auswahl von Originalzeichnungen der gleichnamigen Graphic Novel (grafische Novelle) des syrischen Künstlers Hamid Sulaiman. Es geht um Menschlichkeit und Unmenschlichkeit in allen Facetten.

Freedom Hospital - gestaltete Karte Sprechblasen auf schwarzem Grund
© Hamid Sulaiman

Fotoausstellung „Krieg. Hilfe. Menschlichkeit.“

  • Partner: DRK Bad Kreuznach
  • Ort: Neues Rathaus, Foyer Goldene Pforte, Rathausplatz 1,01067 Dresden
  • Eröffnung: 13. Februar, 16 Uhr

Die Ausstellung zeigt Fotos aus Aleppo. Zusammengestellt wurde das Material von dem syrischen Journalisten und Flüchtling Raad Atly und seiner Frau.

Die Ausstellung ist bis 17. März zu folgenden Zeiten geöffnet: Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag: 9 bis 15 Uhr; Dienstag: 9 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Installation „Monument“

  • Ort: Neumarkt
  • Einweihung: 7. Februar, 13 Uhr

Bis zum 3. April 2017 sollen drei ausrangierte Busse hochkant eine Barrikade auf dem Dresdner Neumarkt bilden, wie sie der Bevölkerung in Aleppo als Schutzschild gegen Scharfschützen dienten. Mit der Skulptur des deutsch-syrischen Künstlers Manaf Halbouni, Absolvent der Dresdner Hochschule für bildende Künste, setzt Dresden ein Zeichen für Frieden, Freiheit und Menschlichkeit.

Hier finden Sie die Rede von Öberbürgermeister Dirk Hilbert zum Download:

Zur Eröffnung der Installation MONUMENT

Aufbau Skulptur Monument von Manaf Halboun - zwei Busse hochkant an Kränen
Aufbau auf dem Neumarkt
© Georg Thieme
Installation Lampedusa 361 - weiße Grabsteine
© Carsten Sander

Kunstinstallation „Lampedusa 361“

  • Partner: Friends of Dresden Deutschland e. V.
  • Ort: Theaterplatz
  • Zeitraum: 10. - 14. Februar

Allein im vergangenen Jahr ertranken auf ihrer Flucht über das Mittelmeer mehr als 5000 Menschen. Vor allem vor der Küste Siziliens sterben Flüchtlinge seit mehr als 20 Jahren. Die Gräber der toten Kinder, Frauen und Männer auf sizilianischen Friedhöfen sind die Denkmäler dieser Tragödie. Eine Kunstinstallation auf dem Dresdner Theaterplatz zeigt in einer ungewöhnlichen Präsentationsform ein erstes Mal Fotos dieser Gräber.

Weitere Informationen

Drucken