Landeshauptstadt Dresden - 13februar.dresden.de

https://13februar.dresden.de/de/veranstaltungen/2022/gedenkvesper-kreuzkirche.php 04.02.2022 16:53:04 Uhr 01.07.2022 18:45:31 Uhr
12.02.2022, 17:00 - 18:30
Kreuzkirche Dresden

Gedenkvesper zum 13. Februar 1945

Im Andenken an die Zerstörung Dresdens und die Schattenzeiten des Nationalsozialismus, komponierte der ehemalige Kreuzkantor Rudolf Mauersberger in den Monaten nach der Zerstörung die weithin bekannte Trauermotette "Wie liegt die Stadt so wüst", welche noch im August 1945 aufgeführt wurde. Diese führt der Dresdner Kreuzchor jedes Jahr im Rahmen eines Gedenkkonzertes auf, gefolgt vom Klang der tiefsten Glocke der Kreuzkirche und Minuten des Schweigens. In diesem Jahr erklingt außerdem im zweiten Teil der Gedenkvesper Musik von Bach.

Programm:

Rudolf Mauersberger, „Wie liegt die Stadt so wüst“
Joh. Seb. Bach, Motetten „Jesu, meine Freude“ und „Fürchte dich nicht“

Mitwirkende:

Dresdner Kreuzchor
Kreuzkantor Roderich Kreile, Leitung
Kreuzorganist Holger Gehring, Orgel
Pfarrer Holger Milkau, Liturgie

Veranstalter: Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Johannes-Kreuz-Lukas Dresden