Landeshauptstadt Dresden - 13februar.dresden.de

https://13februar.dresden.de/de/veranstaltungen.php 07.02.2018 11:11:36 Uhr 14.08.2018 15:56:30 Uhr

Veranstaltungen zum 13. Februar 2018

7. Februar

9-14.30 Uhr: Schülergipfel des Stadtschülerrats Dresden

Thema 2018: „Frieden. Fertig?“

  • Partner: Stadtschülerrat, Konrad-Adenauer-Stiftung
  • Treff: Dreikönigskirche – Haus der Kirche, Hauptstraße 23, 01097 Dresden

Der Stadtschülerrat Dresden lädt Schülerinnen und Schüler ein, mehr über das Thema Frieden und Friedfertigkeit zu erfahren. Diskutiert mit, wie wir mit sozialer Ungleichheit, emotionalen Barrieren, Zweifeln, negativen Gefühlen und dem schlechten Bild über Dresden umgehen. Können wir Friedfertigkeit stärken und uns trotzdem in unserer Demokratie streiten?

10. Februar

15 Uhr: Erinnerung an der Tafel zum Gedenken an die Deportationen

  • Treff: Bahnhof Dresden-Neustadt, Schlesischer Platz, 01097 Dresden
  • Partner: Evangelisch-Lutherisches Kirchspiel Dresden-Neustadt, Kulturbüro,Freundeskreis Synagoge Dresden e. V., Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dresden

Eine Gedenktafel und ein im Fußweg eingelassener Davidstern an der rechten Eingangsseite des Bahnhofs Dresden-Neustadt erinnern an die über 500 Jüdinnen und Juden, die vom Güterbahnhof Neustadt aus in die Vernichtungslager deportiert wurden.

12. Februar

18 Uhr: Abendandacht mit Zeitzeugen

  • Frauenkirche Dresden, Neumarkt, 01067 Dresden
  • Partner: Frauenkirche Dresden, Neumarkt

Im Rahmen der Abendandacht mit Orgelmusik und geistlichem Wort berichten Zeitzeugen aus ihren Erinnerungen an die Angriffe vom 13. Februar 1945.

13. Februar

ab 10 Uhr: Dezentrales Gedenken

Die Dresdnerinnen und Dresdner sind eingeladen, einen der acht dezentralen Gedenkorte zu besuchen: Alter Annenfriedhof, Neuer Katholischer Friedhof, Sporergasse 10, Gedenkstätte ehemaliger Äußerer Matthäusfriedhof, Urnenhain Tolkewitz, Heidefriedhof, Friedhof Cotta, vor der Frauenkirche.

weitere Informationen

12 Uhr: Friedensandacht mit Versöhnungsgebet aus Coventry 

  • Frauenkirche Dresden, Neumarkt
  • Partner: Stiftung Frauenkirche Dresden

Der Ruf der Friedensglocke Jesaja der Frauenkirche lädt am 13., 14. und 15. Februar 2018 zu mittäglichen Friedensandachten ein, in denen auch das Versöhnungsgebet von Coventry gebetet wird. Die anschließende Kirchraumerklärung nimmt an diesen Tagen auch besonders auf die wechselvolle Geschichte des Gotteshauses Bezug.

15 bis 17 Uhr und 19 bis 22 Uhr: Bürgerbegegnung zum 13. Februar

  • Haus der Kirche (Dreikönigskirche), Festsaal, Hauptstraße 23
  • Partner: MEMORARE PACEM. Gesellschaft für Friedenskultur e. V. | Romain-Rolland-Gymnasium | Bertolt-Brecht-Gymnasium | 88. Oberschule Dresden | Jugendprojekt YOUNG EUROPEAN PEACE EXPLORERS | Initiative gesprächsbereit | Jugend- und Kulturprojekt e.V. Dresden | Europäisches Kooperationsprojekt No2WAR | Landeshauptstadt Dresden

Der 13. Februar als Tag des Erinnerns, des Austauschs und des Lernens für die Zukunft: Wir laden ein zu einer internationalen Begegnung der Generationen, zu Reden, Kunst, Musik und vielfältigen Gesprächsrunden.

weitere Informationen

15 bis 22 Uhr: Gedenken vor der Frauenkirche

  • An der Frauenkirche, Neumarkt, 01067 Dresden
  • Partner: Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche Dresden e.V.

Das Gedenken auf dem Neumarkt bietet Raum für Gespräche und Begegnungen, aber auch für schweigendes Erinnern. Kerzen können zur Frauenkirche und zur „Großen Kerze“ gebracht werden. Gegen eine Spende werden Kerzen und weiße Rosen bereitgehalten.

17 Uhr: Auftakt zur „Menschenkette“ an der Goldenen Pforte

18 Uhr: Zusammenschluss der Menschenkette

weitere Informationen

18.15-20 Uhr: Dresdner Gedenkweg

  • Partner: Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche Dresden e.V.
  • Treff: Start an der Synagoge, sechs weitere Stationen in der Innenstadt, Ende an der Frauenkirche

Der „Dresdner Gedenkweg“ beginnt an der Synagoge und führt über mehrere Stationen an ausgewählte Stätten, die in Dresden an Schuld und Leid im Zweiten Weltkrieg, an Zerstörung danach, aber auch an den Wiederaufbau als Weg zur Versöhnung erinnern. Textlesungen leisten einen Beitrag wider das Vergessen.

19 Uhr: Gedenkandacht an den 13. Februar 1945

  • Treff: Trinitatiskirchruine Dresden, Trinitatisplatz, 01309 Dresden
  • Partner: Evangelisch-Lutherische Johanneskirchgemeinde Dresden

Gedenkandacht mit Superintendent Christian Behr

19.00 Uhr: International PEACE SLAM Dresden - mit internationalen Gastwissenschaftlern und Musik

  • Ort: Haus der Kirche, Dreikönigskirche, Hauptstraße 23, Kirchenraum
  • Partner: Memorare Pacem e.V.

Internationale Gastwissenschaftler/innen berichten pointiert, nachdenklich und unterhaltsam über ihre Friedenserfahrungen, über ihre Sicht auf unser Land und unser Stadt und über ihre Friedenshelden. (Eintritt frei)

weitere Informationen

19.30 Uhr: Dresdner Gedenktag im Kulturpalast

Dresdner Philharmonie, Michael Sanderling (Dirigent), Mikhail Petrenko (Bass), Estnischer Nationaler Männerchor (RAM), Mikk Üleoja (Dirigent und Einstudierung)

  • Ort: Kulturpalast, Schloßstraße 2, 01067 Dresden
  • Programm:
    • Arvo Pärt (*1935): „De profundis” für Männerchor, Schlagzeug und Orgel (1980) nach Psalm 130 (129)
    • Dmitri Schostakowitsch (1906-1975): Sinfonie Nr. 13 b-Moll für Bass, Männerchor und Orchester op. 113 „Babi Jar“ (1962) nach Gedichten von Jewgeni Jewtuschenko (in russischer Sprache)

20.30 Uhr: Ökumenischer Friedensgottesdienst

  • Partner: Stadtökumenekreis Dresden
  • Ort: Katholische Kathedrale Ss. Trinitatis

Seit den achtziger Jahren findet am 13. Februar 20.30 Uhr ein Ökumenischer Friedensgottesdienst statt – abwechselnd in der Kreuzkirche und in der Kathedrale. Er mündet ins Glockengeläut aller Dresdner Kirchen.

21.30 Uhr: Friedensgebet Weinbergskirche Dresden-Trachenberge

  • Treff: Albert-Hensel-Straße 3, 01129 Dresden
  • Partner: Evangelisch-Lutherische Laurentiuskirchgemeinde Dresden

22-0 Uhr: Nacht der Stille – »Wer Ohren hat zu hören, der höre!« (Markus 4,23)

  • In der Unterkirche und im Hauptraum der Dresdner Frauenkirche
  • Partner: Stiftung Frauenkirche Dresden in Kooperation mit der Evangelischen JugendDresden

Lassen Sie sich einladen zu Momenten des Wachens und Betens in der Frauenkirche! Rund um den Altar der Unterkirche haben Sie Gelegenheit, ausgewählten Texten und Cello-Klängen zu lauschen. Im Hauptraum der Frauenkirche sind Sie eingeladen, Kerzen zu entzünden, Musik zu hören und selbst in Gesänge einzustimmen.

Drucken